Spargelerbse

(Tetragonolobus purpureus)

Familie: Hülsenfrüchtler (Fabaceae)

Andere Namen:

KaffeeerbseFlügelerbseEnglische ErbseSpargelkleeSpargelschoteSpargelbohne

Dieses Pflanzenprofil bezieht sich auf die rotblühende Spargelerbse.
Bei Spargelerbsen isst man die jungen Schoten, ältere werden zu faserig, ähnlich wie Zuckerschoten. Die Pflanze rankt über den Boden und benötigt nicht unbedingt eine Rankhilfe.

Der Anbau ist sehr einfach da die Pflanze überaus anspruchslos ist. Anbaupause mit anderen Leguminosen beachten.

Die roten Blüten und später die vierflügeligen Schoten haben einen gewissen Zierwert.

Nutzen

Essbare Teile

Geschmack

Gefahrhinweis

nicht roh verzehren

Inhaltsstoffe

PhosphorEiweißVitamin CVitamin AVitamin BKalzium

Verarbeitungsformen

Tipps Tipp verfassen

Trage den ersten Tipp für Nutzen ein!

Aussaat, Pflanzen, Ernte

JFMAMJJASOND
Aussaat Gewächshaus
Aussaat Gewächshaus
Aussaat Freiland
Aussaat Freiland
Pflanzen ins Freiland
Pflanzen ins Freiland
Ernte
Ernte
Abstände Saat
Kornabstandca. 10cm
Reihenabstandca. 40 - 60cm
Abstände Pflanzen
Pflanzenabstandca. 10 - 20cm
Reihenabstandca. 40 - 60cm

Saattiefe:

ca. 1 - 3cm

Keimdauer:

Keimtemperatur:

Tipps Tipp verfassen

Trage den ersten Tipp für Aussaat, Pflanzen, Ernte ein!

Bedürfnisse und Bodenwahl

mittel mittel hoch

Düngung

Nährstoffbedarf Allgemein

Bevorzugte Böden

Zu vermeidende Böden

Bevorzugter ph-Wert:

Tipps Tipp verfassen

Trage den ersten Tipp für Bedürfnisse und Bodenwahl ein!

Krankheiten und Schädlinge

Bekannte Krankheiten

Bekannte Schädlinge

Tipps Tipp verfassen

Trage den ersten Tipp für Krankheiten und Schädlinge ein!

Vermehrung und Lagerung

Vermehrung

Lagerung

Tipps Tipp verfassen

Trage den ersten Tipp für Vermehrung und Lagerung ein!

Alle Angaben auf dieser Seite ohne Gewähr der Richtigkeit und Vollständigkeit. Das Befolgen der hier gemachten Aussagen und Angaben geschieht auf eigene Gefahr. Einige Pflanzen sind ganz oder teilweise giftig. Dies wird nicht immer angegeben.

Inhaltsstoffe von Pflanzen können Allergien und Krankheiten auslösen. Besonders bei Pflanzen, die einem unbekannt sind, sollte man Vorsicht walten lassen und ggf. vorher seinen Arzt fragen. Dies gilt besonders für kranke, empfindliche und schwangere Menschen. Wir raten von Selbstmedikation ab.

Beim Sammeln von Wildpflanzen sind die geltenden Gesetze zu beachten.