Dampfgareinsätze - die günstigste Art Vitamine zu erhalten

Nun machen wir uns all die Mühe im Garten, halten Krankheiten und Schädlinge von unseren Nutzpflanzen fern, gießen, düngen und pflegen. Am Ende haben wir das gute Gefühl unbelastete Nahrung in der Küche zu haben. Doch wie erhält man die wertvollen Inhaltsstoffe am besten?

Die Antwort ist einfach. Mit einem Dampfgartopf oder für den Anfang, mit einem Dampfgareinsatz. Diese haben den Vorteil das sie nur ein paar Euro kosten (ca. 5 - 10€), sehr wenig Platz benötige, dennoch effektiv sind und man die Unterschiede sofort schmecken kann. So ist es wirklich erstaunlich, dass diese Methode der Zubereitung nicht in jeder Küche zum Einsatz kommt.  

 

Dampfgareinsatz
Ein zusammengeklappter Dampfgareinsatz nimmt nicht viel Platz weg.

 

Man stellt den Dampfgareinsatz in einen Kochtopf. Die ausklappbaren Flügel passen sich automatisch der Größe an. Nun gibt man sehr wenig Wasser in den Topf, gerade einmal soviel, dass das Wasser knapp unter dem Boden des Dampfgareinsatzes heranreicht. Auf den Dampfgareinsatz kommt nun das Gemüse. Deckel auf den Topf, Herd an und das Wasser zum kochen bringen. Sobald das Wasser kocht kann man bereits den Herd deutlich zurückschalten.

Wie lange welches Gemüse benötigt muss man ausprobieren. In der Regel gart Gemüse so schneller als in Wasser. Experimentieren lohnt sich. Zum Beispiel Gemüse erst nach dem Garen zu schneiden – ein ganzer Blumenkohl, Möhren, Brokkoli, etc. lassen sich auch am Stück garen.